Landelijke Werkgroep Gemeentecontacten
Nederland - Duitsland

terug

Landelijke Werkgroep Gemeentecontacten
Nederland – Duitsland (LWG NL-D)

Secr: Van Linschotenplein 21
3262 PW Oud-Beijerland
Tel.: 0186-613739
e-mail: h.manschot3@upcmail.nl
internet: www.kerkcontacteneuropa.nl

JAHRESBERICHT 2011

Kontakte an der Basis zwischen Gemeinden und deren Gliedern sind von großer Bedeutung für die Kirche und die ökumenische Verbundenheit. Sie bilden eine Ergänzung und eine unerlässliche Fortsetzung der ökumenischen Verbindungen von Kirchenleitern und Sachverständigen. Herman Korteweg, 1979/1980

Landesweite Arbeitsgruppe Gemeindekontakte Niederlande-Deutschland (LWG)
Zweitausendelf war für die Arbeitsgruppe ein besonderes Jahr. Wir präsentierten uns auf dem Markt der Möglichkeiten zum Dresdner Kirchentag vom 1.–5.Juni. Eines der Mitglieder der LWG erhielt eine Königliche Auszeichnung.

Es wurde mit der Ordnung des Archivs über alle Jahre der Gemeindekontakte zwischen den Niederlanden und Deutschland angefangen.

Im Berichtsjahr versammelte sich die LWG fünfmal in Amersfoort. Neben der Arbeit für die Gemeindekontakte wurde auch die gesellschaftliche und kirchliche Lage in Deutschland miteinbezogen. Das Protokoll wurde turnusgemäß geführt.

Es fand ein Begegnungstag im Frühling in Bunnik statt. Der Europatag im Herbst wurde von den Landesgruppen zusammen mit Kerk in Actie organisiert. In Zusammenarbeit mit der Europacommissie Groningen/Drenthe wird der Begegnungstag im Herbst 2012 in Zwolle abgehalten werden.

Im Berichtsjahr sind keine Änderungen in der Mitgliedszahl der LWG erfolgt. Frau Annie Koster (Den Haag) und Frau Stieneke te Loo (Achterhoek) haben ihre Regionalarbeit eingestellt.

Es existieren Pläne für einen Besinnungstag im Jahre 2012 für die Mitglieder der LWG. Die Frage stellt sich, wie mit der schwindenden Zahl der Partnerschaften umzugehen. Als Mitglieder der LWG wollen wir darüber unter sachverständiger Leitung eines kirchlichen Funktionärs brainstormen.

Europa beseelen
Auch im Berichtsjahr wurde mehrfach nach unserer Broschüre Europa beseelen gefragt. Wie Gemeinden damit atrbeiten, wurde an unserem Begegnungstag in Bunnik deutlich, als drei Gemeinden von ihren Erfahrungen berichteten.

Regionalarbeit
Es ist für Mitglieder der LWG umständlich, in den neugebildeten Regionen mit allen Gemeinden Kontakte zu pflegen. In mancher Region war lange Zeit kein Vertreter da, der die persönlichen Kontakte pflegte. Am Donnerstag 27. Januar 2011 versammelte sich die Region Achterhoek in Ruurlo. Als Vorsitzende verabschiedete sich Frau Stieneke te Loo von der Gruppe. Wir freuen uns, dass sie diese Arbeit viele Jahre hat verrichten können. Herr Ben Wagenvoort wird weiterhin als Sekretär tätig sein. Er schickt die einschlägige Information von der LWG an die Gruppen in der Achterhoek weiter. Die lokalen Arbeitsgruppen organisieren turnusgemäß den jährlichen regionalen Abend.

Berichte aus den Gemeinden
2011 gingen uns Jahres- Arbeits- und Begegnungsberichte aus folgenden Gemeinden zu: Arnhem – Gera (Pastoren aus Gera halten ihre jährlichen Exerzitien in Arnhem) Arnhem – Leipzig (Gohlis) Arnhem Zwickau (Planitz)(Begegnung auf halbem Wege) Beverwijk - Guben Breda – Wismar – Arad (Dreiländerkontakt) Den Haag – Lübben Den Haag – Marienbrunn Dieren – Berlin (Niederschönhausen) – Wroclow (Dreiländerkontakt) Doetinchem – Dresden (25 Jahre) ‘s–Gravenhage – Mücheln Harmelen – Grimma (Pläne entwickelt) Kollumerzwaag – Leegebruch Utrecht - Langebrück (25 Jahre) Varsseveld – Oelsnitz (25 Jahre) Voorburg – Halle Wassenaar – Schmöckwitz Wilnis – Renthendorf (mit Jugendlichen, Musikband Shine)

Themen, die bei den Begegnungen behandelt wurden
Kirche hinaus ‘Vertraut den neuen Wegen‘ Wo dein Schatz ist, da wird auch dein Herz sein Freundschaft Taufe Zeig’, dass du nicht einverstanden bist Amt eines Verwalters in hoffnungsvoller Perspektive Feiern Diakonische Herausforderungen in einer Zeit der Globalisierung und Entkirchlichung (Referat von Frau Ineke Bakker) Brüche und Spaltungen in Gesellschaft und Kirche

Im Berichtsjahr haben fünf Gemeinden ihre Partnerschaft beendet.

Eingegangene Rundschreiben
Nachrichten vom Rat der Kirchen in Delft Rundschreiben der Europacommissie Groningen/Drenthe Rundschreiben von Kerk in Actie Gazete, Informationsheft der Arbeitsgruppe Niederlande/Polen Kerkinformatie STIOC, Arnhem (Konferenz in Prag)

Landesweite Begegnungstage
Am Samstag 12. März 2011 fand in Bunnik das Frühlingstreffen statt. Frau Pf. Margarithe Veen, Den Haag/Voorburg, hielt ein Referat über Begeisterung für Ökumene. Vertreter einiger Gemeinden berichteten von ihren Erfahrungen mit der Broschüre Euopa beseelen. Nach der Mittagspause wurden ein Gespräch mit Frau Pf. M. Veen, Mitteilungen über die Berliner Bibelwochen und eine Buchbesprechung über den Roman ‘Löwenstadt’ von Erich Loest gehalten.

Für die Begegnungen in Bunnik sind wir auf der Suche nach einer anderen Räumlichkeit, da ‘De Gaarde’ geschlossen wird.

Am Samstag 8. Oktober wurde der dreijährliche Europatag im Protestantischen Landesweiten Dienstleistungszentrum, Utrecht, gehalten. Dieser Tag wurde von Kerk in Actie und den Ländergruppen Deutschland. Polen, Tschechien, Ungarn under der ’Stiftung Rumänien-Beratung’ organisiert. Tagesthema war ‘Gemeindekontakte im Dialog’, wie wollen wir in Europa zusammenleben?

Am 26. März 2011 wurde der zweijährliche Begegnungstag der liberalen Glaubensgemeinschaften und der International Association for Religious Freedom in der remonstrantischen Kirche in Bussum gehalten. Herr Jan Willem Fortuin war als Vertreter der LWG NL-D zugegen.

Kontakte mit dem Protestantischen Landesweiten Dienstleistungszentrum (Kerk in Actie)
Vertreter der Ländergruppen Deutschland, Polen, Tschechien, Ungarn und de Stiftung Rumänien-Beratung haben im Februar und September in Utrecht überlegt. Dabei wurden Erfahrungen, Pläne und Finanzen der unterschiedlichen Arbeitsgruppen erörtert.

Kontakte mit den Landeskirchen in Deutschland
In der LWG existieren gut funktionierende oder anfangende Kontakte mit den Landeskirchen Sachsen, Mecklenburg, Mitteldeutschland und Berlin-Brandenburg. Zum Kirchentag vom 1.-5. Juni in Dresden haben Vertreter der Landeskirchen Bekanntschaft met den Landesvertretern der LWG gemacht. Herr Gerben Dijkstra begegnete der Referentin für Gemeindekontakte Pf. Charlotte Kalthoff von Mitteldeutschland, Herr Jan Willem Fortuin hatte ein kurzes Treffen mit Dr. Christoph Thielemann und die Damen Leny de Pijper und Rika Manschot trafen Pf. Friedemann Oehme aus Sachsen.

Das Jahrrestreffen der Niederlande-Partnerschaften in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens wurde vom 4.-6. November 2011 in Scheibenberg gehalten. Das Thema Ich bin getauft – wie prägt das mein Leben? wurde von deutscher Seite von Dr. Christoph Münchow und von niederländischer Seite von Dr. Karel Blei erörtert.

Kirchentag 1.–5.Juni in Dresden
‘……. da wird auch dein Herz sein’ (Matthäus 6:21) Neun Personen vertraten die Gemeindekontakte Niederlande-Deutschland auf dem ‘Markt der Möglichkeiten´ des Kirchentags. Viele Besucher unseres Stands hatten in irgendeier Weise Verbindungen zu den Niederlanden, und wollten diese mit uns teilen. Es gab viele erfreuliche Begenungen, wobei auch alte Bande gefestigt und neue Kontakte für die Gemeindekontaktarbeit gegründet wurden.

Publizität
2011 wurden fünf Rundbriefe (RZB) an alle Kontaktgemeinden und Interessierten verschickt. In ihnen wurde u.a auf die Jahreslosung 2011, den Begegnungstag in Bunnik, den Kirchentag vom 1.-5. Juni in Dresden und auf den Europatag vom 8. Oktober in Utrecht hingewiesen. Auch wurde auf die beeindruckende Ausstellung ‘Der gefährliche Schmied’ über die Rolle der kirchlichen Friedensbewegung in der DDR aufmerksam gemacht. Die LWG hat vor, diese Ausstellung im Jahre 2014, 25 Jahre nach der Wende, in den Niederlanden zu zeigen.

Dem RZB wird jeweils Vermischtes, ein Blatt mit kurzgefasster Information aus Kirche und Gesellschaft aus deutschen Kirchenzeitungen beigelegt.

Nach dem jährlichen Ordensverleihung am 29. April wurde ein SonderRZB verschickt. Frau Rika Manschot wurde zum Ridder in de Orde van Oranje-Nassau ernannt. Diese hohe Auszeichnung hat sie namentlich empfangen für ihre Tätigkeiten als Sekretär/Kassenführer der LWG Niederlande-Deutschland. Daneben wurde bei der Überreichung des Ordens auch ihre Arbeit in der Hervormde Wijkgemeente Charlois und in der Protestantischen Gemeinde Oud-Beijerland erwähnt.

G. Dijkstra, Vorsitzender
H.M. Manschot, Sekretär
Im Juli 2012